Kindersachen verkaufen: Tipps zum schnellen Erfolg

Kindersachen verkaufen: Tipps zum schnellen Erfolg

Wer Kinder hat, kennt das Problem: Kaum sind neue Pullis und Hosen gekauft, schon hat das Kind einen Wachstumsschub und passt nach nur wenigen Monaten nicht mehr wirklich hinein. Bei zwei oder mehreren Kindern stapeln sich irgendwann die Berge an zu klein geratenen Kindersachen, die nicht mehr gebraucht werden. Doch was macht man damit? Bei Kleidung und Gegenständen, die noch gut erhalten sind, ist Wegwerfen zu schade. Viel besser ist es, dafür zu sorgen, dass die Anziehsachen an andere Kinder weitergegeben werden. Falls Du keine Freunde mit kleineren Kindern hast, denen Du die Sachen schenken kannst oder falls Du ein wenig die Haushaltskasse aufbessern möchtest, kannst Du die alten Kindersachen verkaufen. In diesem Artikel findest Du Tipps und Tricks, wie Du erfolgreich Second Hand Kleidung anbietest.

Gebrauchte Kindersachen: Warum verkaufen gut ist

Second Hand Kleidung für Kinder und Erwachsene liegt voll im Trend. Und das hat mehrere wichtige Gründe. Denn viele Jahre wurde Verbrauchern übermäßiger Konsum und Fast-Fashion angepriesen, die unseren Planeten enorm belasten. Im Sinne der Nachhaltigkeit ist es jedoch wichtig, Kindersachen ein möglichst langes Leben zu geben, statt ständig wegzuwerfen und neu zu produzieren. Wenn Du bewusst gebrauchte Kinderkleidung verkaufst, unterstützt Du die Kreislaufwirtschaft und reduzierst Textilabfälle. Indem jemand Deine Second Hand Kleidung übernimmt, verzichtet er auf den Kauf neuer Klamotten, für deren Herstellung viel Wasser, Werkstoffe, Chemikalien und Energie verbraucht wird. Auch sind die Lieferketten deutlich kürzer. Während neue Kleidungsstücke oft in Asien produziert werden und um die ganze Welt reisen müssen, ist der Verkauf über Flohmärkte, Second Hand Plattformen und Kleinanzeigen meist lokal. Wenn Du Teil dieses nachhaltigen Systems werden möchtest und erfolgreich Deine Artikel verkaufen willst, erklären wir Dir, was Du alles beachten solltest.

Qualität beim Kauf von Kinderklamotten bevorzugen

Wer Qualität kauft, profitiert umso mehr beim Verkauf! Kinder spielen, rennen und fallen oft hin. Während das für ihre Entwicklung wichtig ist, leidet die Kinderkleidung darunter. Möchtest Du die Klamotten Deiner Kleinen in Zukunft verkaufen, solltest Du beim Kauf bewusst robuste und hochwertige Kleidung wählen. Denn für gebrauchte Kinderkleidung mit Löchern und Rissen wirst Du keine Abnehmer finden.

Viele Fast Fashion Labels produzieren günstige Anziehsachen, die sofort Löcher bekommen und auch in der Waschmaschine eingehen. Das hat viele Gründe: Zum einen halten preiswerte Werkstoffe und schlechte Verarbeitung die Produktionskosten niedrig, zum anderen möchte man, dass der Verbraucher schnell wieder neue Kleidung benötigt.


Es ergibt mehr Sinn, von vornherein in langlebige und hochwertige Kinderkleidung zu investieren, die nicht beim ersten Hinfallen kaputt geht und weitergegeben werden kann. Bei Cosy Roots sind uns Menschen und Nachhaltigkeit sehr wichtig. Daher bieten wir Dir GOTS-zertifizierte Kleidungsstücke aus hochwertigen Materialien wie Bio-Baumwolle an, die nicht nur zauberhaft aussehen, sondern locker zwei oder mehr Kinder überstehen. Für natürliche, gesunde Stoffe lassen sich später viel leichter Kunden finden als für umweltschädliche Chemiefasern.

Hier kannst Du Deine Kinderkleidung verkaufen:

Du hast die Spreu vom Weizen getrennt und die Second Hand Kinderkleidung sortiert, die Du zum Verkauf anbieten möchtest. Je nachdem, für welche Verkaufsmöglichkeit Du Dich entscheidest, wirst Du unterschiedlich viel Geld mit den Kleidungsstücken verdienen. Wir stellen dir die gängigsten Methoden und deren Vor- und Nachteile vor.


  • Online Second Hand Shops
  • Online Second Hand Portale wie Momox sind ideal für Menschen, die wenig Zeit zur Verfügung haben und Aufwand sparen möchten. Hier kannst Du meistens mit einem Preistool berechnen lassen, welche Kleidung Du verkaufst und wie viel Geld Du dafür bekommst. Du kannst ein großes Paket mit Kinderkleidung hinschicken und bist alles auf einen Schlag los. Allerdings bieten Dir die meisten Portale nur sehr wenig Geld für den Ankauf der Klamotten. Wenn für Dich der Verdienst nur nebensächlich ist und Du auf Verhandlungen verzichten möchtest, sind solche Portale ideal für Dich.


  • Online Plattformen
  • Deutlich mehr für Deine Kinderkleidung bekommst Du bei Plattformen wie Vinted und Kleiderkorb. Hier übernimmst Du komplett die Präsentation, Beschreibung und Preis Deiner Baby- und Kinderkleidung und verhandelst auch mit Interessenten. Dies ist durchaus zeitaufwendig, da für ein Kleidungsstück oft mehrere Nachrichten hin- und hergeschickt werden müssen. Einige dieser Plattformen verlangen eine Gebür für die Nutzung oder beim erfolgreichen Verkauf. Der Gewinn ist dennoch höher als bei Online Second Hand Websites. Solange die Kleidung nicht verkauft ist, bleibt sie jedoch beim Verkäufer.

     

    • Kleinanzeigen: 

    Kleinanzeigen- oder Flohmarkt-Apps sind ebenfalls eine beliebte Möglichkeit, um Kinderkleidung und Spielzeug zu verkaufen. Da diese meist lokal verortet sind, kannst Du Dir oft die Versandkosten sparen, denn der Käufer holt die Sachen ab, oder ihr verabredet Euch an einem Übergabeort. Auch die Bezahlung wird häufig mit Bargeld abgewickelt, sodass Du Dir sicher sein kannst, dass Du das Geld für Deine Kleidung erhalten wirst. Hierfür zahlst Du meist keine Gebühren, aber Du musst Deine Artikel selbst präsentieren und mit den potenziellen Käufern selbst verhandeln.


  • Flohmarkt und lokale Second Hand Shops
  • Wenn Du lieber persönlich statt digital unterwegs bist, kannst Du die Kinderkleidung persönlich verkaufen. Hierbei sparst Du Dir die Online-Präsentation Deiner Artikel und die Verhandlungen per Chats. Bei Flohmärkten oder speziellen Kinderflohmärkten solltest Du Dich frühzeitig anmelden, damit Du einen Platz sicher hast. Hierbei fallen Standgebühren an, die je nach Markt unterschiedlich hoch sind. Diese Option lohnt sich für Dich, wenn Du gerne mit Menschen verhandelst, viele Artikel zum Verkaufen hast und Dir einen Tag Zeit nehmen kannst. Praktisch sind Flohmärkte, wenn Du einige Makel und Flecken auf der Kinderkleidung hast. Der Käufer kann sich die Sachen direkt anschauen und Dir einen Preis vorschlagen. Viele Schnäppchenjäger stören kleine Flecken und ein fehlender Knopf nicht. Im Internet lassen sich leicht beschädigte Teile nur schwer verkaufen.

    Second Hand Läden operieren unterschiedlich. Je nach Saison kann es sein, dass sie nicht jede Art Kleidung annehmen oder nur bestimmte Marken möchten. Beim direkten Ankauf erhältst Du sofort Geld für Deine Sachen, meistens sind die Beträge eher niedrig. Arbeitet der Shop mit Kommission, musst Du abwarten, ob sich die Kleidung verkaufen lässt. Erst im Anschluss erhältst Du Dein Geld und der Besitzer eine Provision. 


    Die richtige Präsentation der Kleidung

    Die Art der Kinderkleidung ist zwar wichtig, aber beim Verkauf kommt es auch auf die erfolgreiche Präsentation an. Daher solltest Du Dir für die Anzeige Zeit nehmen und diese so lückenlos wie möglich gestalten. Schöne Fotos mit neutralem Hintergrund und hoher Qualität sprechen für sich. Die Kleidung solltest Du vorher bügeln, damit sie gepflegt aussieht. So können potenzielle Käufer die Klamotten von allen Seiten betrachten. Auch im Anzeigentext solltest Du alle wichtigen Informationen einfügen. Marke, Material und Zustand sollten genau beschrieben werden, um den Interessenten alle Informationen darzulegen. 

    Erfolgreicher Verkauf der Kinderkleidung

    Das Verkaufen gebrauchter Kinderkleidung bietet nicht nur die Möglichkeit, Platz zu Hause zu schaffen, sondern leistet auch einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Das Kaufen und Verkaufen von Second-Hand Kleidung für Kinder unterstützt die Kreislaufwirtschaft, reduziert Abfälle und schont die Umwelt.

    Bereits beim Kauf von Kinderkleidung kannst Du durch die bewusste Wahl unserer Cosy Roots Artikel hochwertige und langlebige Kinderkleidung bevorzugen. Diese ist nicht nur bequem und gesund für Deine Kinder, sondern legt auch den Grundstein für einen erfolgreichen Verkauf. Unsere GOTS-Zertifizierung stellt faire Arbeitsbedingungen, natürliche Bio-Qualität und Schadstofffreiheit sicher und gibt Dir vielzählige Verkaufsargumente zum erfolgreichen Bewerben Deiner Produkte. So leistest Du einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz und besserst gleichzeitig Deine Haushaltskasse auf.

    ← Older Post Newer Post →

    🌿 Our turbulent family - vegetarian, sustainable and a little bit crazy 🌿

    RSS
    Babykleidung waschen: Die richtige Pflege für eine lange Lebensdauer

    Babykleidung waschen: Die richtige Pflege für eine lange Lebensdauer

    Read more
    Kinder- und Babykleidung: Winter Produkte für kaltes Wetter

    Kinder- und Babykleidung: Winter Produkte für kaltes Wetter

    Read more

    Unsere Produkte

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99

    Your product's name

    $19.99