Erste Schritte: Laufen lernen fördern bei Babys

Erste Schritte: Laufen lernen fördern bei Babys

Die motorischen Entwicklungsschritte von Babys sind bemerkenswert. Während sich der Nachwuchs zu Beginn nur ungeschickt bewegen und kaum das Köpfchen heben kann, krabbeln die Kleinen kurz darauf durch das ganze Haus. Vor allem die ersten Schritte sind ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung Deines Babys. Doch während Du ungeduldig darauf wartest, hat Dein Kind sein ganz individuelles Tempo. Da das Laufen lernen ein Reifeprozess ist, kann man es weder erzwingen noch beschleunigen: Die Eltern müssen abwarten, denn die ersten Schritte kommen erst, wenn Dein Sonnenschein dazu bereit ist. Falls Du Dein Kleines jedoch in seiner Entwicklung schonend unterstützen möchtest, haben wir in diesem Artikel Tipps, mit denen Du spielerisch das Laufen lernen fördern kannst.

Ab welchem Alter sollte ein Kind laufen können?

Vor allem beim ersten Kind können es die frisch gebackenen Eltern kaum erwarten, die ersten Meilensteine zu zelebrieren. Ungeduldig wird auf die erste Drehung, das Krabbeln und Sitzen gewartet und insbesondere auf die ersten Schritte. Wenn der Nachwuchs zunächst kein Interesse am aufrechten Gang hat, vergleichen und fragen sich viele Eltern, warum es denn so lange dauert. Doch jedes Baby und Kind ist anders und das ist auch gut so! Fakt ist: In der Regel sind die allermeisten Sorgen beim Laufen lernen unbegründet. Während einige Frühzünder bereits mit 8 Monaten fröhlich durch die Gegend tapsen, kann es bei anderen bis zu 18 Monate dauern. Falls Dein Baby jedoch nach einem Jahr überhaupt keine Anstalten macht, sich aufzurichten, ist es sinnvoll, beim Kinderarzt nachzufragen. Generell kannst Du aber ruhig abwarten und Deinem Kind die idealen Gegebenheiten zum Laufen lernen bieten. Wir erklären Dir, wie Du ohne Zwang Dein Baby bei diesem wichtigen Entwicklungsschritt unterstützt.

Beim Hochziehen unterstützen

Vor dem ersten Schritt kommt zuerst das Stehen. Damit Dein Baby das schafft, wird es sich zunächst an allen möglichen Möbelstücken und Gegenständen hochziehen. Besonders beliebt sind das Sofa, der Wohnzimmertisch oder auch vertraute Menschen. Hierbei kannst Du dafür sorgen, dass das Kind dabei erfolgreich ist. Mit Socken beispielsweise kann das Baby schnell abrutschen und wieder auf den Knien landen. Rutschfeste Schuhe wie unsere veganen Schühchen sorgen dafür, dass die Füßchen einen guten Halt finden, sodass der Nachwuchs sich mit den Händen nach oben ziehen kann. Auch stabile Kisten, Hocker oder Lauflernwagen helfen den Kleinen beim Festhalten und Gleichgewicht üben. Verzichten sollten Eltern auf jeden Fall auf Lauflernhilfen, in denen das Kind drinsitzt. Diese sind gefährlich und bringen dem Baby falsche Bewegungsabläufe bei.

Beim Stehen unterstützen

Klappt das Hochziehen bereits ganz gut, versuchen Babys im Stehen Gegenstände zu erreichen oder sich vorwärts zu bewegen, indem sie sich irgendwo festhalten. Hier kannst Du Deinem Sonnenschein Gegenstände bereitstellen, die sich durch die Gegend schieben oder rollen lassen. So kann es langsam üben, im Stehen mit Unterstützung vorwärtszukommen. Stabile Puppenwagen, Lauflernhilfen mit Rädern und Körbe eignen sich super für das assistierte Laufen lernen des Kindes. 

Erste freie Gehversuche unterstützten

Das Baby steht sicher, wenn es sich festhält und macht auch einige Schritte an der Hand, mit Lauflernwagen oder an der Wand. Jetzt kannst Du es ermutigen, langsam loszulassen und seine Balance auszuprobieren. Je nachdem, was Dein Kind gerne mag, kannst Du erfinderisch werden. Möchte das Baby beispielsweise einen Gegenstand erreichen, drücke ihn ihm nicht einfach in die Hand, sondern halte das Spielzeug etwas weiter weg. So lässt es eine Hand los, um danach zu greifen und wird eventuell einen oder zwei Schritte in die Richtung machen, bevor es auf den Popo plumpst. Du kannst Dich aber auch vor Deinem Kind hinsetzen und die Arme ausstrecken, damit es versucht auf Dich zuzulaufen. So werden Kinder langsam immer mutiger und probieren vielleicht schon die ersten Schritte ohne Hilfe aus.

Platz zum Üben bieten

Bewegungsfreiheit ist enorm wichtig für Babys und Kleinkinder. Babys, die viel Zeit in Laufgitteranlagen verbringen, haben nicht die Möglichkeit, viele Schritte zu machen. Eine vorhandene Polsterung erschwert zudem das Stehen und Gleichgewicht halten. Vor allem draußen im Garten, im Park oder auf dem Spielplatz hat Dein Schatz besonders viel Motivation zum Laufen, um die Welt zu erkunden. Verbringt möglichst viel Zeit draußen und lass Dein Kleines regelmäßig aus dem Kinderwagen heraus, wenn Du Dich an einem sicheren Ort befindest. So sieht es andere Kinder, die spielen und laufen und wird ebenfalls den Drang haben voranzukommen und auf seinen Beinen zu stehen. Auch hier ist das richtige Schuhwerk essenziell. Modische Sneaker sehen zwar cool aus. Die harte Sohle hindert jedoch die Balance und hemmt die Motorik. Wähle stattdessen Schuhe mit weicher Sohle wie unsere Lauflernschühchen. Diese sitzen perfekt an den Füßen, helfen bei den ersten Schritten und schützen gleichzeitig vor Misteln und spitzen Steinen.

Loben und Ermutigen

Egal ob Du mit Deinem Schatz spielerische Lauflernübungen machst oder ihn selbst frei ausprobieren lässt: Die beste Motivation gibst Du Deinem Baby, indem Du es bei den Laufversuchen motivierst und lobst. Bereits ganz kleine Kinder merken diese positive Aufmerksamkeit und freuen sich über ihre Leistung. Schafft Dein Baby einen Schritt mit Lauflernwagen, bevor es auf den Boden plumpst, ermutige es und zeige ihm, dass Du diesen Erfolg gesehen hast. So gibst Du Deinem Kleinen einen Anreiz, diese Bewegung direkt noch mal auszuprobieren.

Unterstützung durch die richtigen Babyschuhe

Nicht nur für uns Erwachsene ist das richtige Schuhwerk enorm wichtig, auch Babys und Kinder benötigen angemessene Schuhe zum Balancieren und Laufen lernen. Ab wann Du Deinem Kleinen das erste Paar besorgst, ist von der Entwicklung des Babys, aber auch von der Jahreszeit und Euren Gegebenheiten abhängig. Im Sommer kann das Kind im Garten durchaus barfuß sein. Draußen im Park und an kälteren Tagen sollte es lieber Schuhe tragen, damit es nicht auf Bienen oder Dornen tritt und die Füße nicht so kalt werden. Auch innerhalb des Hauses können Hausschuhe die Rutschgefahr verringern und dem Baby einen besseren Halt bieten.

Unsere veganen und nachhaltigen Schühchen sind die perfekten Begleiter beim Laufen lernen und die Welt entdecken. Durch die weiche Sohle und anschmiegsamen Stoff ist der Fuß ganz frei, aber dennoch geschützt. Sie sind absolut rutschfest und unterstützen die Entwicklung von Babys und Kleinkindern beim Krabbeln und Laufen lernen. Gleichzeitig sind sie sehr atmungsaktiv, damit den Füßchen nicht zu warm wird. In unserem Cosy Roots Online Shop findest Du die handgefertigten Schühchen in vielen herrlichen Designs.

Achtsam auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen

Wenn Babys laufen lernen, ist es für sie eine enorme Leistung. Die Muskeln werden trainiert und die ersten Schritte erfordern viel Anstrengung und Konzentration. Viele Kinder sind so sehr damit beschäftigt, dass andere Fähigkeiten vorübergehend in ihrer Entwicklung pausieren. Daher solltest Du Dein Kleines auf keinen Fall zu irgendetwas drängen und achtsam auf seine Bedürfnisse eingehen. Denk immer daran, dass jedes Kind in einem anderen Tempo seine Entwicklungsschritte macht und lasse Dich nicht vom Fortschritt anderer stressen. Du kannst zwar mit Deinem Baby spielerisch üben und für die richtigen Voraussetzungen und Schuhe sorgen, doch im Endeffekt entscheidet es selbst, wann es die ersten Schritte macht. Also lehn Dich zurück und lasse Deinen kleinen Sonnenschein in Ruhe die Welt entdecken: Wann Babys Laufen lernen, ist komplett ihnen überlassen!

← Older Post Newer Post →

🌿 Our turbulent family - vegetarian, sustainable and a little bit crazy 🌿

RSS
Babykleidung waschen: Die richtige Pflege für eine lange Lebensdauer

Babykleidung waschen: Die richtige Pflege für eine lange Lebensdauer

Read more
Kinder- und Babykleidung: Winter Produkte für kaltes Wetter

Kinder- und Babykleidung: Winter Produkte für kaltes Wetter

Read more

Unsere Produkte

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99

Your product's name

$19.99